Die Renaturierung des Trapèze-Parks mit seiner industriellen Vergangenheit basiert auf der Dualität von Natur und Stadt. Die neue lebendige Landschaft aus Wasser, Kiesgruben, Inseln und Sumpf ist die eines überflutbaren Flussbettes. Hier wurde der Landschaftspark früherer Jahrhunderte neu erfunden: die Präsentation statischer Ausblicke wird ersetzt durch Variationen, Wechsel und Unsicherheiten natürlicher Systeme. Abhängig vom Wasserstand führen manche Orte ganzjährig Wasser, andere unterliegen ständigen Veränderungen. Die subtilen Übergänge dieser verankerten Natur scheinen die Flusslandschaften der Seine fortzuführen.

  • Programm / Projekt:  BOULOGNE-BILLANCOURT / Park Billancourt
  • Abnehmer: SAEM Val de Seine
  • Auftragnehmer: Agence Ter (Federführend), Setec TPI + Biotope
  • Fläche: 7 ha
  • Zeitraum: 2011-2017
  • Ort: BOULOGNE-BILLANCOURT, Frankreich
+

BOULOGNE-BILLANCOURT / Park Billancourt