Zwischen den Ufern ist eine zukunftsorientierte urbane Strategie, die von einem Anstieg des Wasserpegels der Loire ausgeht und mit Pilotprojekten an sechs repräsentativen Standorten die Vielfalt der Landschaften um Nantes aufzeigt.

Die dabei vorgeschlagene Vernetzung stützt sich auf die Geografie und die Geschichte der Region. Die Landschaft hier ist stark vom Wasser in allen seinen Formen geprägt. Ständige Bewegung, Brücken und Querungsmöglichkeiten sowie Landmarken zeugen von seiner Präsenz. Als echte Schnittstellen sind die Uferkanten besonderer Räume, die in ihrer ganzen Vielfalt im Fokus des Projekts stehen.

Der sich ständig weiter entwickelnde Ideenkatalog zeigt als Einstieg kurzfristige Maßnahmen auf, die die Uferkanten in den Mittelpunkt rücken. Langfristig soll daraus eine neue urbane Dynamik entstehen.

  • Programm / Projekt:  NANTES / Zwischen den Ufern
  • Abnehmer: Metropolregion Nantes-Saint-Nazaire
  • Auftragnehmer: Agence Ter (Auftragnehmer) + Arcadis + Alphaville + Nez-Haut + AEU
  • Fläche: 12 000 ha
  • Zeitraum: 2014
  • Ort: Metropolregion Nantes - Saint-Nazaire, Frankreich
+

NANTES / Zwischen den Ufern