In Aubervilliers, im Norden von Paris entsteht der Park Elie Lotar am Kanal Saint-Denis, ein Ort für Spiel und Erholung inmitten eines heterogenen Stadtgefüges. Um eine zentrale Rasenfläche entsteht eine besondere Randgestaltung, die zum einen den Park optisch und physisch mit dem Viertel verwebt und zum anderen, um den Park und das Viertel mittels eines Drainage-Systems zu entwässern. Ein umliegender Graben, dessen Boden als Wasserspeicher ausgebildet ist, sammelt das Wasser bevor es über ein Drainagerohr in die Kanalisation abgeführt wird. Das dadurch entstehende feuchte Milieu wird genutzt, um wasserliebende Pflanzen wie Weiden und Gräser anzusiedeln.
Eine Fußgängerbrücke führt über den Kanal Saint-Denis in den Park auf die Rasenfläche, die zu verschiedensten Aktivitäten einlädt und Spielplätze in zwei ovalen Formen bietet.
Den angrenzenden Filmstudios, wird eine 130 Meter lange Rosen-Pergola gegenüber gestellt, um einen Orientierungspunkt im Parkraum zu schaffen und um eine Übergangszone zum Freiraum voranzustellen.

  • Programm / Projekt:  AUBERVILLERS / Parc Elie Lotar
  • Abnehmer: Aubervilliers
  • Auftragnehmer: Agenceter (Federführend) + BERIM (BET)
  • Fläche: 1 ha
  • Zeitraum: 2000 - 2001
  • Ort: Aubervilliers, Frankreich
+

AUBERVILLERS / Park Elie Lotar